News 26. August 2019

Stoßprüfung von elektrischen Linearantrieben für Industrieanwendungen

Im LINAK® Prüfzentrum werden elektrische Linearantriebe für Industrieanwendungen gründlich geprüft – häufig bis an ihre Grenzen. Werfen Sie einen Blick ins Prüfzentrum und erfahren Sie, wie wir unsere Linearantriebe mit Stoß- und Vibrationsprüfungen testen, und warum das für Sie wichtig ist.

Nur wenige Hersteller von Industrie-Linearantrieben haben ein so umfangreiches Prüfprogramm wie LINAK (falls überhaupt). Im unternehmenseigenen Prüfzentrum in Dänemark wird jedes Produkt von LINAK® geprüft – keine Produkte werden aber so gründlich geprüft, wie diejenigen, die in Industrieanwendungen zum Einsatz kommen.


Lang anhaltende Vibrationen und wiederholte Stürze auf harte Oberflächen
Erschütterungen und harte Stöße gehören für viele elektrische Linearantriebe zum Alltag, zum Beispiel, wenn sie in der Landwirtschaft, der Bauwirtschaft oder im Garten- und Landschaftsbau eingesetzt werden. Um schwieriges Gelände bewältigen zu können und über viele Jahre hinweg eine perfekte Leistung zu erbringen, müssen Bauweise, Komponenten und Werkstoffe sorgfältig ausgewählt und gründlich geprüft werden.

Industrie-Linearantriebe von LINAK werden Vibrationsprüfungen von 32 Stunden Dauer (und mit bis zu 6,9 Grms) unterzogen und erhalten 2 mal 3 Stunden lang wiederholte Stöße von 50 G (jeweils 11 ms). Außerdem werden sie mindestens 18 Stürzen auf Beton aus einer Höhe von 40 cm ausgesetzt.

Aus diesem Grund können Sie sich auf Ihren LINAK Linearantrieb verlassen!


Wer profitiert von der gründlichen Prüfung?
Stoß- und Vibrationsprüfungen werden besonders von Herstellern von geländegängigen Fahrzeugen und Maschinen geschätzt, bei denen Linearantriebe aufgrund des unwegsamen Geländes Stößen und Vibrationen aus verschiedenen Richtungen ausgesetzt sind. Hier ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Linearantriebe den Belastungen standhalten und ihre Funktion dauerhaft erfüllen können.

Stoßprüfung von elektrischen Linearantrieben für Industrieanwendungen – Radlader

Baufahrzeuge als größte Herausforderung
Im Baubereich steht die Produktivität zunehmend im Fokus. Die Hersteller suchen stets nach neuen Möglichkeiten, um die Leistung zu steigern, was häufig zu größeren, kraftvolleren Maschinen führt. Dies hat direkte Auswirkungen auf die Anforderungen, die an Lieferanten, Produkte, Komponenten und Werkstoffe gestellt werden.

 

In den letzten 10 Jahren haben die steigenden Anforderungen die Art und Weise, wie LINAK seine Produkte entwickelt, stark beeinflusst. Ein Beispiel hierfür ist das Linearantriebsgehäuse. Es wurde verstärkt, um die Bauteile im Innern besser vor Vibrationen, Stößen und Erschütterungen zu schützen. Die Bauwirtschaft ist eine der Industrien, die von dieser Verbesserung profitiert haben.

Durch unwegsames Gelände – bei jeder Witterung
Industrie-Rasenmäher zählen zu den wendigsten Fahrzeugen, die in unwegsamem Gelände zum Einsatz kommen. Um steile Hänge bewältigen und zwischen Büschen und Bäumen manövrieren zu können, benötigen diese Maschinen Ausrüstung, die gelegentlichen Stößen und strapaziösen Vibrationen aus verschiedenen Richtungen standhalten können.

Die elektrischen Linearantriebe, die bei modernen Rasenmähern für die Verstellung des Mähwerks sorgen, werden häufig in Bodennähe angebracht. Dort sind sie allerdings auch am stärksten Stressfaktoren wie Vibrationen und Stößen ausgesetzt. Industrie-Linearantriebe von LINAK sind darauf ausgelegt, Vibrationen standhalten zu können. Deshalb testen wir sie gründlich, um sicherzustellen, dass ihre Funktion während der gesamten Lebensdauer des Linearantriebs unbeeinträchtigt bleibt.

Stoßprüfung von elektrischen Linearantrieben für Industrieanwendungen – Rasenmäher
 

Für uns ist es absolut entscheidend, dass unsere Produkte in den Händen der Endnutzer perfekt funktionieren. Das ist der Grund dafür!


LINAK Actuator Academy Logo

Erfahren Sie mehr über elektrische Linearantriebstechnik an der Actuator Academy™

 

Sie haben eine Frage zur elektrischen Linearantriebstechnik?

– Wir sind kein Orakel. Aber wir sind Experten für Antriebstechnik. Sie können uns also gerne Fragen zu diesem Thema stellen.