Technik & Trends

Was ist die Schutzart und welche Bedeutung hat sie?

Machen Sie sich mit der international gebräuchlichen Kennzeichnung vertraut, die die Beständigkeit des Gehäuses eines elektrischen Betriebsmittels gegenüber dem Eindringen von Feststoffen und Flüssigkeiten in anspruchsvollen Umgebungen angibt.

Die Schutzart ist ein internationaler Standard (nach der Norm IEC 60529), mit dem der Schutz und die Wirksamkeit der Abdichtung der Gehäuse von elektrischen Betriebsmitteln gegenüber dem Eindringen von Fremdkörpern, Wasser, Staub oder gegenüber unbeabsichtigtem Berühren bewertet wird. Sie entspricht der europäischen Norm EN 60529.

Die Schutzart wird stets mit den Buchstaben IP (von engl. Ingress Protection, also Eindringschutz) gefolgt von zwei Ziffern und einem optionalen Buchstaben angegeben. Die beiden Kennziffern und der Kennbuchstabe geben den klassifizierten Schutz folgendermaßen an.

Was ist die Schutzart und welche Bedeutung hat sie?

Erste Kennziffer: Schutz gegen Fremdkörper

Die erste Kennziffer hinter IP gibt den Schutz von eingehausten Betriebsmitteln gegenüber dem Eindringen von festen Fremdkörpern und dem Berühren von gefährlichen Teilen wie elektrischen Leitern durch Personen an.

Grad

Größe des Fremdkörpers

Schutz gegen

 

X

-

X gibt an, dass für die Bewertung dieses Schutzes keine Daten verfügbar sind

 

O

Kein Schutz

Kein Schutz gegen Berührung und Eindringen von Fremdkörpern

 

1

Durchmesser > 50 mm

Jegliche größere Oberfläche des Körpers
Kein Schutz gegen absichtliches Berühren

 

2

Durchmesser > 12,5 mm

Finger und ähnliche Objekte

 

3

Durchmesser > 2,5 mm

Werkzeuge, dicke Drähte etc.

 

4

Durchmesser > 1 mm

Die meisten Drähte, Schrauben etc.

 

5

Staubgeschützt

Das Eindringen von Staub reicht aus, um das Betriebsmittel zu schädigen
Vollständiger Schutz gegen Berührung

 

6

Staubdicht

Kein Eindringen von Staub
Vollständiger Schutz gegen Berührung

 

Zweite Kennziffer: Schutz gegen Flüssigkeiten

Die zweite Kennziffer hinter IP gibt an, inwieweit das Betriebsmittel im Gehäuse gegenüber dem Eindringen von Wasser geschützt ist.

Grad

Größe des Fremdkörpers

Schutz gegen

 

X

-

X gibt an, dass für die Bewertung dieses Schutzes keine Daten verfügbar sind

 

O

Kein Schutz

Kein Schutz gegenüber dem Eindringen von Wasser

 

1

Tropfwasser

Schutz gegen vertikal fallende Wassertropfen

 

2

Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist

Vertikal fallende Wassertropfen, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist

 

3

Sprühwasser

Wasser, das in einem Winkel bis 60° gegen die Senkrechte gesprüht wird

 

4

Spritzwasser

Wasser, dass aus beliebiger Richtung gegen das Gehäuse spritzt

 

5

Wasserstrahlen

Wasser, das aus einer Düse (6,3 mm) aus beliebiger Richtung gegen das Gehäuse gesprüht wird

 

6

Starke Wasserstrahlen

Wasser, das in starken Strahlen (12,5-mm-Düse) aus beliebiger Richtung gegen das Gehäuse gesprüht wird

 

7

Untertauchen bis zu 1 m

Eindringen von Wasser bei zeitweiligem Untertauchen (Untertauchen bis zu 1 m)

 

8

Untertauchen über 1 m hinaus

Eindringen von Wasser bei dauerndem Untertauchen (Untertauchen über 1 m hinaus)

 

9K*

Starke Hochtemperatur-Wasserstrahlen

Hochdruck- und Hochtemperaturreinigung aus nächster Nähe
*In der Norm IEC 60529 als IPx9 bezeichnet. Alle Tests mit dem Buchstaben „K“ sind in der Norm ISO 20653 festgelegt

 

LINAK® Linearantriebe mit IP66 und IP69K

Industrie-Linearantriebe werden üblicherweise in Umgebungen eingesetzt, in denen sie sowohl Flüssigkeiten als auch festen Fremdkörpern ausgesetzt sind. Deshalb prüfen wir alle unsere Linearantriebe mit Aluminiumgehäuse darauf, dass sie die Anforderungen von IP66 und IP69K erfüllen. Daher sind sie äußerst vielseitig in verschiedenen Anwendungen.

Linearantriebe mit der Schutzart IP66 sind gegenüber dem Eindringen von Staub und starkem Strahlwasser aus beliebiger Richtung vollständig geschützt. Deshalb sind diese Linearantriebe für den Einsatz im Freien, unter wechselnden Witterungsbedingungen, geeignet.

Falls die Anwendung die Reinigung mit Hochdruck- und Hochtemperaturwasserstrahlen erfordert, wird die Schutzart IP69K empfohlen. Dies ist eine übliche Anforderung zum Beispiel bei Landmaschinen, wo Linearantriebe nicht notwendiger abgeschirmt oder geschützt werden. Hier sind sie Schmutz, Dünger und der regelmäßigen Hochdruckreinigung, üblicherweise am Ende eines Arbeitstages im Feld, ausgesetzt.

IP66

  • Geschützt gegenüber dem Eindringen von Staub
  • Geschützt gegenüber Hochdruckwasserstrahlen aus beliebiger Richtung

IP69K

  • Geschützt gegenüber dem Eindringen von Staub
  • Geschützt gegenüber Dampfstrahlreinigung
 

So testen und bestimmen wir die Schutzart bei LINAK


LINAK Actuator Academy Logo

Möchten Sie mehr über elektrische Linearantriebstechnik und die einzelnen Bauteile von Linearantrieben erfahren?

Besuchen Sie die Actuator Academy™ für Industrie-Linearantriebe.

 

Dateien

LINAK Broschüre Prüfverfahren

Jedes einzelne Bauteil eines Linearantriebs wird im LINAK Testzentrum umfassenden Prüfungen unterzogen. Erfahren Sie mehr darüber in dieser Broschüre.

Anzeigen

Sie haben eine Frage zur elektrischen Linearantriebstechnik?

– Wir sind kein Orakel. Aber wir sind Experten für Antriebstechnik. Sie können uns also gerne Fragen zu diesem Thema stellen.