Kontaktieren Sie uns hier
Linearantriebe

LA18 IC Standard

LINAK® LA18 IC Standard ist eine Lösung, die für verstellbare Komfortbetten entwickelt wurde. Ein System besteht aus einem primären und einem (oder mehreren) sekundären Linearantrieb(en) und bietet 6.000 N auf Druck. Es besitzt ein kompaktes Design und ist mit einer aufsteckbaren hinteren Aufnahme erhältlich, die eine einfache und schnelle Montage ermöglicht. Integriert sind Bluetooth® BLE und eine grüne LED, die anzeigt, ob das System mit Strom versorgt wird.

Video ansehen
LA18 IC play-icon

Koppeln Sie Funkhandbedienungen an ein LA18 IC-Einzelantriebssystem für Komfortbetten

LA18 IC play-icon

LA18 IC mit aufsteckbarer hinterer Aufnahme: einfache Montage

LA18 IC Standard

Das System LA18 IC Standard besteht aus einem LA18 IC Standard Master und einem LA18 IC Standard Follower und wurde speziell für Komfortbetten entwickelt. Die Linearantriebe ergeben ein sehr leises, leistungsstarkes und elegantes Antriebssystem.

Dank der integrierten Steuerung ergibt sich ein kompaktes System, für das weniger Komponenten montiert werden müssen. Optional wird es mit einer aufsteckbaren hinteren Aufnahme geliefert, mit der die Montage einfach und schnell durchgeführt werden kann. Das System LA18 IC Standard lässt sich über Handbedienungen oder die Bed Control App kabellos bedienen.

 

Datenblatt LA18 IC Standard

Datenblatt als Online-Magazin ansehen oder als PDF herunterladen.

Montageanleitung LA18 IC Standard

In dieser Montageanleitung erfahren Sie, wie Sie das Einzelantriebssystem LA18 IC Standard pairen (koppeln), einrichten und benutzen.

Erweitern Sie Ihre Komfortzone

Sie benötigen sichere und zuverlässige Antriebssysteme, die Tag für Tag funktionieren? Das TWINDRIVE System ist das richtige System für Bettenhersteller.

HOMELINE Produktübersicht

Entdecken Sie die Vielfalt der TWINDRIVE Systeme, die sich durch einen leisen Betrieb und kleine Einbaumaße auszeichnen und sowohl in Boxspringbetten als auch in Lattenrostbetten eingesetzt werden.

Wie funktioniert ein Linearantrieb?

Eine gängige Bauweise von Linearantrieben ist der elektrische Linearantrieb. Er besteht aus drei Hauptkomponenten: Spindel, Motor und Getriebe. Der Motor kann mit Wechselstrom oder Gleichstrom betrieben werden, abhängig davon, welche Leistung gefordert ist und welche anderen Einflussfaktoren vorliegen.

Sobald ein Signal vom Bediener gesendet wird, was über ein so einfaches Bedienelement wie eine Taste erfolgen kann, wandelt der Motor die elektrische Energie in mechanische Energie um und bewegt die Zahnräder des Getriebes, die zur Spindel Kontakt haben. Diese drehen die Spindel und bewirken so, dass sich Spindelmutter und Kolbenstange nach außen oder nach innen bewegen, je nachdem, welches Signal der Linearantrieb erhält.

Als Faustregel gilt, dass eine hohe Anzahl an Gewindegängen und eine kleinere Spindelsteigung zu einer langsamen Bewegung, aber einer weitaus größeren Verstellkraft führen. Andererseits begünstigen eine niedrige Anzahl an Gewindegängen und eine hohe Spindelsteigung die schnelle Bewegung von geringen Lasten.

 
Logo der Actuator Academy für Linearantriebstechnik

Besuchen Sie die Actuator Academy™
Erfahren Sie mehr darüber, weshalb Linearantriebe ideal für den Einsatz in Industriemaschinen sind und entdecken Sie die Technologie, die ihnen zugrunde liegt.

Willkommen bei der LINAK Actuator Academy™

 

Welche verschiedenen Arten von elektrischen Linearantrieben gibt es?

Elektrische Linearantriebe gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Sie können klein und kompakt sein, damit sie auch unter begrenzten Platzverhältnissen, z. B. in Rollstühlen, eingesetzt werden können, aber auch groß und leistungsstark, um schwere Gegenstände heben zu können, wie z. B. die Motorhaube eines Radladers. Abgesehen von Größe und Kraft gibt es noch andere Aspekte, in denen sich elektrische Linearantriebe unterscheiden können.

In ihrer ursprünglichen Ausführung besitzen sie ein Motorgehäuse, das von Getriebe und Spindelprofil getrennt ist. Aber wenn nur eingeschränkt Platz vorhanden ist, kommt ein Inline-Antrieb zum Einsatz, bei dem der Motor eigentlich nur die Form des Profils verlängert. Bei Bürotischen und in medizinischen Anwendungen werden Hubsäulen mit Inline-Motorgehäuse verwendet. Sie sind in zwei- oder dreiteiliger Ausführung erhältlich.

Seit Bent Jensen, der CEO von LINAK, 1979 seinen ersten elektrischen Linearantrieb gebaut hat, entwickelt das Unternehmen immer neue Linearantriebe und verbessert kontinuierlich die innovative Technologie, die ihnen zugrunde liegt, um bessere Bewegungslösungen für zahlreiche Branchen zu bieten.

LINAK entwickelt und fertigt viele unterschiedliche Arten von Linearantrieben und Hubsäulen mit verschiedenen Geschwindigkeiten, Hublängen und Verstellkräften. Vom kompakten Inline-Antrieb LA20 bis hin zum robusten LA36 – Linearantriebe von LINAK können auf nahezu jede erdenkliche Anwendung abgestimmt werden.

Angesichts der nahezu endlosen Liste von Möglichkeiten zur individuellen Anpassung, mit denen Linearantriebe speziell auf einzigartige Anwendungsfälle abgestimmt werden können, ist die Bandbreite an Linearantrieben von LINAK sogar noch größer als das umfangreiche Produktsortiment, das hier aufgelistet ist.

LINAK Produkte

Was ist ein Linearantrieb?

Ein Linearantrieb ist ein Gerät oder eine Maschine, die eine Drehbewegung in eine Linearbewegung (auf einer geraden Linie) umwandelt. Dazu können Wechselstrom- oder Gleichstrom-Elektromotoren genutzt werden, aber die Bewegung könnte auch hydraulisch oder pneumatisch angetrieben werden.

Elektrische Linearantriebe sind eine Option, die bevorzugt wird, wenn es einer präzisen und sauberen Bewegung bedarf. Sie werden für alle Arten von Anwendungen eingesetzt, bei denen Neige-, Hub-, Zug- oder Druckbewegungen mit einer gewissen Kraft erforderlich sind.

LINAK Branchen

 

Move on – go electric!

Erfahren Sie mehr über die Vorteile von elektrischen Antriebslösungen gegenüber Hydrauliksystemen.

Online-Magazin

 

Wofür werden Linearantriebe eingesetzt?

Linearantriebe sind überall zu finden: in Wohnungen, Büros, Krankenhäusern, Fabriken, landwirtschaftlichen Betrieben und an vielen anderen Orten. Unsere elektrischen Linearantriebe sorgen im Büro und im Zuhause für Bewegung und bieten die Möglichkeit zur Verstellung von Bürotischen, Küchen, Betten und Liegen. In Krankenhäusern und medizinischen Zentren finden Sie Linearantriebe, mit denen sich Krankenhausbetten, Patientenlifter, Operationstische und viele andere Geräte verstellen lassen.

In der Industrie und in rauen Umgebungen können elektrische Linearantriebe hydraulische und pneumatische Lösungen ersetzen und sind in der Landwirtschaft, Bauindustrie und der Industrieautomation zu finden.

LINAK Branchen

Was spricht dafür, einen Linearantrieb zu verwenden?

Elektrische Linearantriebe verbessern die Effizienz und erlauben den Benutzern durch zahlreiche Bedienmöglichkeiten und vielfältiges Zubehör eine präzise Bewegung. Zu den Optionen zur Bedienung von elektrischen Linearantrieben zählen Handbedienungen, Fußschalter, Desk Panels, Computersoftware, mobile Apps und viele weitere.

Da sie komplett ohne Schläuche, Öl und Ventile auskommen, müssen elektrische Linearantriebe nicht gewartet werden und schaffen so eine sichere Umgebung für die Benutzer. Hochwertige elektrische Linearantriebe werden außerdem zahlreichen Prüfungen unterzogen, bei denen sie an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gebracht werden. So wird sichergestellt, dass sie jederzeit und in jeder Situation eine optimale Leistung erbringen. Sie sind außerdem auf eine einfache Montage in zahlreichen Anwendungen ausgelegt.

So lässt sich ganz einfach für eine präzise Bewegung sorgen, wo diese erforderlich ist. Da die Antriebe elektrisch sind, sind weitere smarte Funktionen wie CAN-Bus möglich (LINAK bietet die Ansteuerung der Linearantriebe über CAN SAE J1939 und CANopen an). Lösungen mit integrierter Steuerung (IC) bieten verschiedene Optionen zur Lagerückmeldung, virtuelle Grenzen, Soft-Start und Soft-Stopp, Strombegrenzung sowie eine einstellbare Geschwindigkeit.

So koppeln Sie Funkfernbedienungen mit dem LA18 IC-System für Komfortbetten

Erfahren Sie, wie Sie mithilfe der Bluetooth®-Technologie Funkhandbedienungen mit dem LINAK®-Einzelantriebssystem LA18 IC für Komfortbetten koppeln.

  1. Verbinden Sie das System mit dem Stromnetz.
  2. Der Kopplungsmodus beginnt, wenn die Unterbettbeleuchtung zu blinken anfängt. Er dauert drei Minuten.
  3. Drücken Sie die beiden oberen Tasten, um die Handbedienung zu koppeln (Beispiel im Video: HC40 FRAME™ Advanced)
  4. Ein langes Aufblinken zeigt an, dass das Koppeln erfolgreich war.
  5. Das System ist jetzt gekoppelt und einsatzbereit.
  6. Das System verbleibt im Kopplungsmodus, bis die vorher genannten drei Minuten abgelaufen sind. Die Beleuchtung leuchtet dauerhaft grün, wenn das System nicht mehr im Kopplungsmodus ist.

Initialisieren eines Einzelantriebssystems für Komfortbetten

So initialisieren Sie ein Einzelantriebssystem für Komfortbetten

  1. Stecken Sie den Netzstecker ein
  2. Die Linearantriebe am Bett müssen in die innere Position eingefahren sein
  3. Drücken Sie etwa 5 Sekunden lang die „Abwärts“-Taste auf der Handbedienung des Linearantriebs
  4. Der Linearantrieb wird initialisiert und kann anschließend ausgefahren werden
  5. Wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden Linearantrieb, indem Sie die entsprechende „Abwärts“-Taste auf der Handbedienung drücken
  6. Das Antriebssystem ist jetzt initialisiert

LA18 IC mit aufsteckbarer hinterer Aufnahme: einfache Montage

Erfahren Sie, wie Sie das Einzelantriebssystem LA18 IC mit aufsteckbarer hinterer Aufnahme an Komfortbetten mit LINAK Systemen montieren.

  1. Bei Lieferung ist die aufsteckbare hintere Aufnahme des LA18 IC offen.
  2. Klicken Sie den Antrieb einfach auf den Rahmen.
  3. So entfernen Sie den LA18 IC: Drücken Sie die mittleren Teile der Aufnahme herunter und ziehen Sie sie auf sich zu. Schieben Sie dann den Antrieb herunter.

Sie haben eine Frage?

– Sie brauchen technische Beratung, wollen ein Projekt mit uns beginnen oder haben ein anderes Anliegen? Unser Team steht für Sie bereit.