Kontaktieren Sie uns hier
Linearantriebe

LA28

Leistungsstarker, leiser und gleichmäßiger Linearantrieb – ideal geeignet für Anwendungen in der Landwirtschaft, der Industrieautomation und im Gesundheitswesen. Schutzart IPX6. Max. Kraft: 3.500 N.

LA28

Der LA28 ist in erster Linie ein Systemantrieb. Er ist sehr leise und kraftvoll und kann in den Bereichen CARELINE®, MEDLINE® und TECHLINE®eingesetzt werden.

Sie haben eine Frage?

– Sie brauchen technische Beratung, wollen ein Projekt mit uns beginnen oder haben ein anderes Anliegen? Unser Team steht für Sie bereit.

Jetzt kontaktieren
Datenblatt LA28

Datenblatt als Online-Magazin ansehen oder als PDF herunterladen.

Linearantriebe Montageanleitung

Diese Montageanleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihre LINAK Elektronik installieren, benutzen und warten.

HOMELINE Produktübersicht

Entdecken Sie die Vielfalt der HOMELINE Systeme und Produkte für verstellbare Betten und Komfortsessel.

MEDLINE & CARELINE Produktübersicht

Erleben Sie die Vielfalt unserer innovativen MEDLINE & CARELINE Produkte, die Sie dabei unterstützen können, bessere Krankenhaus- und Pflegeausrüstung zu fertigen.

Fokus auf Landtechnik

Diese Broschüre informiert Sie über die Lösungen und Vorteile, die LINAK seit mehr als 25 Jahren der Agrarindustrie bietet.

Sicherheitsbroschüre

Verschiedene Geräte und Anwendungen erfordern unterschiedliche Sicherheitsmerkmale. Unabhängig davon, was für ein medizinisches Gerät Sie entwerfen, LINAK bietet eine Vielzahl an Standard- und optionalen Sicherheitsmerkmalen an.

Wie funktioniert ein Linearantrieb?

Eine gängige Bauweise von Linearantrieben ist der elektrische Linearantrieb. Er besteht aus drei Hauptkomponenten: Spindel, Motor und Getriebe. Der Motor kann mit Wechselstrom oder Gleichstrom betrieben werden, abhängig davon, welche Leistung gefordert ist und welche anderen Einflussfaktoren vorliegen.

Sobald ein Signal vom Bediener gesendet wird, was über ein so einfaches Bedienelement wie eine Taste erfolgen kann, wandelt der Motor die elektrische Energie in mechanische Energie um und bewegt die Zahnräder des Getriebes, die zur Spindel Kontakt haben. Diese drehen die Spindel und bewirken so, dass sich Spindelmutter und Kolbenstange nach außen oder nach innen bewegen, je nachdem, welches Signal der Linearantrieb erhält.

Als Faustregel gilt, dass eine hohe Anzahl an Gewindegängen und eine kleinere Spindelsteigung zu einer langsamen Bewegung, aber einer weitaus größeren Verstellkraft führen. Andererseits begünstigen eine niedrige Anzahl an Gewindegängen und eine hohe Spindelsteigung die schnelle Bewegung von geringen Lasten.

 
Logo der Actuator Academy für Linearantriebstechnik

Besuchen Sie die Actuator Academy™
Erfahren Sie mehr darüber, weshalb Linearantriebe ideal für den Einsatz in Industriemaschinen sind und entdecken Sie die Technologie, die ihnen zugrunde liegt.

Willkommen bei der LINAK Actuator Academy™

 

Welche verschiedenen Arten von elektrischen Linearantrieben gibt es?

Elektrische Linearantriebe gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Größen. Sie können klein und kompakt sein, damit sie auch unter begrenzten Platzverhältnissen, z. B. in Rollstühlen, eingesetzt werden können, aber auch groß und leistungsstark, um schwere Gegenstände heben zu können, wie z. B. die Motorhaube eines Radladers. Abgesehen von Größe und Kraft gibt es noch andere Aspekte, in denen sich elektrische Linearantriebe unterscheiden können.

In ihrer ursprünglichen Ausführung besitzen sie ein Motorgehäuse, das von Getriebe und Spindelprofil getrennt ist. Aber wenn nur eingeschränkt Platz vorhanden ist, kommt ein Inline-Antrieb zum Einsatz, bei dem der Motor eigentlich nur die Form des Profils verlängert. Bei Bürotischen und in medizinischen Anwendungen werden Hubsäulen mit Inline-Motorgehäuse verwendet. Sie sind in zwei- oder dreiteiliger Ausführung erhältlich.

Seit Bent Jensen, der CEO von LINAK, 1979 seinen ersten elektrischen Linearantrieb gebaut hat, entwickelt das Unternehmen immer neue Linearantriebe und verbessert kontinuierlich die innovative Technologie, die ihnen zugrunde liegt, um bessere Bewegungslösungen für zahlreiche Branchen zu bieten.

LINAK entwickelt und fertigt viele unterschiedliche Arten von Linearantrieben und Hubsäulen mit verschiedenen Geschwindigkeiten, Hublängen und Verstellkräften. Vom kompakten Inline-Antrieb LA20 bis hin zum robusten LA36 – Linearantriebe von LINAK können auf nahezu jede erdenkliche Anwendung abgestimmt werden.

Angesichts der nahezu endlosen Liste von Möglichkeiten zur individuellen Anpassung, mit denen Linearantriebe speziell auf einzigartige Anwendungsfälle abgestimmt werden können, ist die Bandbreite an Linearantrieben von LINAK sogar noch größer als das umfangreiche Produktsortiment, das hier aufgelistet ist.

Elektrische Linearantriebe LA20 inline, LA14 mit niedrigen Einbaumaßen, LA40 mit Schnellablass, LA36 für Schwerlastanwendungen und Hubsäulen LC3 und DL19 IC.

Was ist ein elektrischer Linearantrieb?

Ein Linearantrieb ist ein Gerät oder eine Maschine, die eine Drehbewegung in eine Linearbewegung (auf einer geraden Linie) umwandelt. Dazu können Wechselstrom- oder Gleichstrom-Elektromotoren genutzt werden, wie wir es bei LINAK tun, aber die Bewegung könnte auch hydraulisch oder pneumatisch angetrieben werden.

Elektrische Linearantriebe sind in jedem Fall eine Option, die bevorzugt wird, wenn es einer präzisen und sauberen Bewegung bedarf. Sie werden für alle Arten von Anwendungen eingesetzt, bei denen Neige-, Hub-, Zug- oder Druckbewegungen mit einer gewissen Kraft erforderlich sind.

Einsatzbereiche für elektrische Linearantriebe von LINAK

Wofür wird ein elektrischer Linearantrieb verwendet?

Elektrische Linearantriebe werden in allen Bereichen eingesetzt, von Privathaushalten, den Büros, in denen wir arbeiten, in allen Bereichen eines Krankenhauses, in der Produktion in Fabriken, in landwirtschaftlichen Geräten/Ausrüstungen und an vielen anderen Orten. Elektrische Linearantriebe von LINAK sorgen für die Verstellung von Tischen, Küchen, Betten und Liegen sowie Krankenhausbetten, Patientenliftern und OP-Tischen, unter anderem in Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen.

In der Industrie und in rauen Umgebungen können elektrische Linearantriebe hydraulische und pneumatische Lösungen ersetzen und sind in der Landwirtschaft, Bauindustrie und in der Industrieautomation zu finden.

Einsatzbereiche für elektrische Linearantriebe von LINAK

Warum ein elektrischer Linearantrieb?

Elektrische Linearantriebe verbessern die Effizienz und erlauben den Benutzern durch zahlreiche Bedienmöglichkeiten und vielfältiges Zubehör eine präzise Bewegung. Zu den Optionen zur Bedienung von elektrischen Linearantrieben zählen Handbedienungen, Fußschalter, Desk Panels, Computersoftware, mobile Apps und viele weitere.

Da sie komplett ohne Schläuche, Öl und Ventile auskommen, müssen elektrische Linearantriebe nicht gewartet werden und schaffen so eine sichere Umgebung für die Benutzer. Hochwertige elektrische Linearantriebe werden außerdem zahlreichen Prüfungen unterzogen, bei denen sie an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gebracht werden. So wird sichergestellt, dass sie jederzeit und in jeder Situation eine optimale Leistung erbringen. Sie sind außerdem für die einfache Montage und Installation in vielfältigen Anwendungen gestaltet und

können so ganz einfach für eine präzise Bewegung sorgen, wo diese erforderlich ist. Da die Antriebe elektrisch sind, können sie mit weiteren smarten Funktionen ausgerüstet werden, z. B. CAN-Bus (LINAK bietet die Ansteuerung der Linearantriebe über CAN SAE J1939 und CANopen an). Lösungen mit integrierter Steuerung (IC) bieten verschiedene Optionen zur Lagerückmeldung, virtuelle Grenzen, Soft-Start und Soft-Stopp, Strombegrenzung sowie eine einstellbare Geschwindigkeit.

Sie haben eine Frage?

– Sie brauchen technische Beratung, wollen ein Projekt mit uns beginnen oder haben ein anderes Anliegen? Unser Team steht für Sie bereit.

Jetzt kontaktieren